oesterreicher-in-berlin

TOP: Restaurant Sissi

Die Karte vom "Sissi" in der Motzstraße 34 ist klein, aber fein. Wir haben Sulmtaler Backhendl auf Erdäpfel-Vogerlsalat mit Kernöldressing und Wiener Schnitzel vom Kalb mit Gurken-Erdäpfelsalat getestet und selbst der kritischste Tester kam aus dem Schwärmen nicht mehr heraus, wollte schon in die Gegend ziehen, um abends mal schnell dort essen gehen zu können. Gottseidank ist es auch von unserem jetzigen "Zuhause" nicht allzuweit entfernt ;-)

Der Preis ist vernünftig: Wie oben plus ein Extra-Vogerlsalat plus 2 Almdudler und 1 Frucade haben uns etwas über 35 Euro gekostet - vor lauter Begeisterung durfte sich der Koch über mehr als 4 Euro Trinkgeld freuen...

Ach ja, es gibt natürlich auch noch andere Schmankerln, so zum Beispiel Kasnudeln, Marillenknödel, Kaiserschmarrn, Hirschragout, Saftgulasch, diverse Kuchen und mehr. Und die Möglichkeit, Manner Schnitten, Dragee Keksi, Kernöl, Mozarttaler, Weine etc. zu kaufen, denn ein kleiner Shop ist integriert.

Besonders kuschelig: Der mit Holzscheiten beheizte Ofen mit Sichtfenster, der einem eine Wange wegbrennt ;-)

1 Kommentar 28.10.07 15:03, kommentieren

Werbung


Ärzte mit Österreichbezug

Dr. Ida Zerkowitz, Allgemeinärztin, Zehlendorf
Hat eine österreichische (Grazer) Oma.

Frank Lütgert, Kinderarzt, Friedenau
Ist jahrzehntelang nach Murau auf Urlaub gefahren.

Dr. Makris, Zahnarzt in der Zahnklinik Medeco in Steglitz
Hat österreichische Vorfahren (ich glaub, es war der Vater?)

Uwe Runge, Gynäkologe
Hat zehn Jahre unter einem österreichischen Chef ordiniert.

Dann gibt es da noch Dr. Thomas Kühling, einen Orthopäden in der Drakestraße, der auch einen Österreichbezug hat - leider hab ich vergessen, welchen. Aber wir haben uns lange darüber unterhalten ;-)

1 Kommentar 19.12.06 19:51, kommentieren

Gewerbeamt Steglitz

Im Gewerbeamt Steglitz ist eine sehr nette Dame für die Buchstaben rund um "K" zuständig, die mit einem Österreicher verheiratet ist und gerne zu ein Plauscherl zu haben ist, wenn man ein Gewerbe anmeldet. :-)

19.12.06 19:47, kommentieren

Weine

Nicht nur beim "Weinbeißer" und "Feines aus Österreich" (siehe andere Einträge) gibt es österreichische Weine. Auch der Reichelt (zumindest der in der Siemensstraße in Steglitz, seines Zeichens "Supermarkt des Jahres 2006") hat solche - an der öst. Flagge neben dem Preisschild gut erkennbar. Unter anderem Kremser.

1 Kommentar 19.12.06 19:44, kommentieren

Österreichischer Käse

Die Galeria in der Steglitzer Schlossstraße (das Naturkaufhaus) hat im vierten Stock ÖMA-Käse.

Kaufland (zumindest der in Potsdam) hat außerdem Alma-Produkte.

1 Kommentar 19.12.06 19:42, kommentieren

Wiesbauer-Wurst

Wiesbauer-Wurst gibt es bei minimal, rewe und manchmal auch bei Kaufland. Und zwar unter anderem die "Feine Extra" - und sie ist wirklich fein!

Auch der Reichelt hat Wiesbauer-Wurst, aber eher die deftigeren Sorten.

2 Kommentare 1.12.06 10:50, kommentieren

NÖM-Trinkjoghurt

Kaufland hat neben Ölz-Produkten (zB. Rosinenbrot), günstigen Rumkugeln, Casali-Schokobanen und manchmal Wiesbauerwurst auch Trinkjoghurt und Molkedrinks von NÖM im Programm. Die Dinger heißen "Pro-X".

1 Kommentar 1.12.06 10:48, kommentieren

Halali: Kleine Karte, Feines Essen

Wenn man vom Wannsee Richtung Potsdam fährt und das India Haus, das Chinarestaurant und die Trattoria hinter sich lässt, trifft man irgendwann auf der rechten Straßenseite auf ein "Gösser"-Werbeschild. Es ist eindeutig: Hier - im "Restaurant Halali" gibt es österreichisches Essen und - vor allem - Trinken.

Die Karte ist klein (je 3-6 Vorspeisen, fleischlose Hauptspeisen, Hauptspeisen mit Fleisch, einige Desserts, Eis), aber das Essen schmeckt - wie in einem guten österreichischen Restaurant. Die Preise sind *normal* für ein öst. Restaurant in Berlin (keine Kreditkarten akzeptiert, EC wird genommen) und das (deutsche) Personal ist ausgesprochen freundlich und bemüht.

Kinder sind willkommen, es gibt eine kleine Spielecke (vor dem Damen-WC ;-), in der auch Papier und Stifte, Autos plus Hochgarage, Duplosteine und mehr bereitliegen, mindestens einen Kinderstuhl, Kinderbesteck etc.

Liebevolles Detail: Die Rechnung wird in einer hölzernen Spieldose überreicht.

1 Kommentar 18.5.06 09:49, kommentieren

TOP: Feines aus Österreich

Jetzt kommt wirklich ein Supertipp: In dem Gesch?ft "Feines aus ?sterreich" ist der Name Programm. Hier gibt es immer frische Extrawurst, Kantwurst, Schinkenspeck, K?sewurst und andere Wurstsorten - d?nn aufgeschnitten! Au?erdem verschiedenste Arten von K?se, Liptauer, Obatzten, Saures Rindfleisch, Wurstsalat, Kalbsleberstreichwurst, Kaminwurzn, Jausnwichtl etc. Aber auch Almdudler in Flaschen, Weine, Dragee Keksi, Meinl- und Darbo-Marmeladen, ?sterreichische Essiggurkerln, Estragon-Senf von Mautner-Markhof, Kren, Pischinger Ecken, Mozartkugeln, Manner Schnitten, diverse Torten (Sacher Torte, Linzer Schnitte, Dobos Torte etc.), Punschkrapferln und, und, und.

F?r besonders Gierige: Hier kann man sich Extrawurstsemmeln mit Gurkerl machen lassen (dazusagen, wenn man keinen K?se will!) oder gleich vor Ort was Warmes vom (kleinen, aber feinen) Mittagstisch bestellen.

Das Gesch?ft ist eigentlich immer sehr gut besucht und manchmal muss man doch Wartezeiten einplanen. Die Chefin (K?rntnerin) - bei der man ?brigens auch in Deka bestellen kann - und ihre Tochter sind zwar flott, aber die (deutschen ;-) Angestellten nicht immer (wenngleich auch teilweise sehr bem?ht).

Zu finden ist "Feines aus ?sterreich" in der Leonhardstra?e 11 in Charlottenburg (in der N?he der Neuen Kantstra?e und der S-Bahn-Station Charlottenburg). ?ffnungszeiten normal (am Samstag bis 14 (?) Uhr oder so) , aber montags ist Ruhetag! N?heres ist zu erfahren unter: 31 01 68 20.

1 Kommentar 16.11.05 20:10, kommentieren

Törtchen wie bei Frankowitsch

Wer aus Graz kommt, kennt und liebt die Br?tchen und mittlerweile auch T?rtchen von "Frankowitsch". Solche Br?tchen haben wir in Berlin noch nicht gefunden, aber T?rtchen, die schon in die N?he der beliebten "Originale" (behaupte ich hier einfach mal frech ;-) kommen: Der Shop hei?t "albrecht's patisserie" und bietet eine kleine Auswahl solcher Desserts an. Die Auswahl ?ndert sich angeblich nicht (oft), es ist aber sicher f?r jeden was dabei: Mit Alkohol, ohne Alkohol, unheimlich gallig bis fruchtig-leicht. Die Preise bewegen sich um 2,60 bis 3,50 Euro pro St?ck.

albrecht's patisserie hat zwei Standorte, getestet wurde jener in der Fasanenstra?e 29 (also in der N?he des Kurf?rstendamms, neben dem Eingang zur Fasanenpassage). Der zweite ist in Prenz'lberg (Rykestra?e 39).

16.11.05 21:03, kommentieren

Zotter-Schokoladen

Zotter-Schokoladen gibt es unter anderem hier:

in't Veld Schokoladen
Dunckerstraße 10
10437 Berlin
Kommentar: Laut Online-Shop 33 lieferbare Sorten

Brot & Schokolade
(soweit ich mich erinnere, heißt der Laden so)
in der Steifensandstraße (links rein von der Suarezstraße) un Charlottenburg
hat eine kleine Auswahl von Zotter-Schokolade und Zotter-Trinkschokolade

Das kleine Schokoladengeschäft in Zehlendorf (nahe der S-Bahn-Station, gegenüber vom Rathaus) hat auch eine gute Auswahl an Zotter-Schokoladen, im Advent 2006 gab es hier sogar einen Zotter-Adventkalender.

3 Kommentare 16.11.05 21:09, kommentieren

KaDeWe

Eine teure M?glichkeit, an so etwas wie Extrawurst zu kommen, ist die Feinkost-Abteilung des KaDeWe. Hier gibt es Handl Tyrol-Hartw?rste und - "Kalbspariser" als Extrawurstersatz. Sauteuer. Aber besser als deutsche Fleischwurst, oder?

1 Kommentar 16.11.05 21:22, kommentieren

Butter Lindner

Jaja, man glaubt, man hat schon alles gesehen und dann st??t man bei Butter Lindner auf R?merquelle in 1-Liter-Glasflaschen und Almdudler in 0,5-Liter-Glasflaschen.

16.11.05 21:11, kommentieren

Kaisers

Kaisers hat einige Lebensmittel im Programm, die ?sterreicher lieben:

- ?lz Milchlaible (Rosinenbrot) und noch irgendwas von ?lz
- Darbo Marmeladen
- Darbo Verd?nnungss?fte
- V?slauer Mineralwasser
- Almdudler
- Casali Rumkugeln
- Casali Schokobananen
- Manner Schnitten

1 Kommentar 16.11.05 20:52, kommentieren

Weinbeißer

Eine gute Weinauswahl und ein Lebensmittelangebot, das eher auf Catering spezialisert ist, bietet der Weinbei?er in der Handjerystrasse 90 (Tel. 30 85 924 86) an (ist das Sch?neberg? ich glaube).

2 Kommentare 16.11.05 20:55, kommentieren

TOP: Restaurant Austria

Das Restaurant Austria in der Bergmannstra?e bietet zwar eine kleine Speisekarte (und viele Weine), aber daf?r durchwegs sehr gutes Essen. Es gibt gemischt klassische (riesige Wiener Schnitzel, Gulasch, Zwiebelrostbraten, J?gerpfandl) und moderne (Gorgonzolakn?del etc.) Speisen, die auch teilweise immer wieder variiert werden. Ein paar Suppen, Vorspeisen, verschiedene Salate (supergut: Vogerlsalat mit Croutons und gebratenen oft meist inklusive Salat) und meist drei Desserts.

Die Preise sind okay, nicht billig, aber angemessen. Das Personal ist ?berwiegend ?sterreichisch und hat keine Probleme mit Kern?l-Extrabestellungen (und: Salat mit Kern?l? - Na klar!)

Meistens ist es allerdings sehr voll und die letzten freien Tische sind schon reserviert - also unbedingt vorher selbiges machen! Das Restaurant selber ist so, wie sich die Deutschen wohl ?sterreich vorstellen: wie eine urige, alte Bauernstubn.

Restaurant Austria, Bergmannstra?e 30 (nicht vom Mehringdamm aus direkt zu erreichen, sondern ?ber die Gneisenaustra?e), Tel. 69 444 40

16.11.05 20:49, kommentieren

TOP: Sarah Wiener - Catering

Ich gestehe, wir haben uns den Luxus geleistet und ein Festerl von der besten deutschen Cateringfirma aufputzen lassen: Sarah Wiener. Nicht nur vom Namen her eine Wienerin, sondern auch in Echt. Und da wir was ?sterreichisches wollten (und der Preis durchaus mit der Konkurrenz mithalten konnte!), entschieden wir uns f?r ein Catering eben von Sarah Wiener.

Das Essen war sehr gut und auch reichlich und die Betreuung durch die Mitarbeiter war von Anfang bis Ende absolut top, obwohl es sich um einen Kleinstauftrag handelte. Auf alle unsere W?nsche wurde eingegangen (sogar ein Rezept durften wir erfragen), es wurden Speisen ge?ndert und Mengen ver?ndert - alles kein Problem.

Wir hatten uns daf?r entschieden, die Speisen selber abzuholen (in der Chausseestra?e), die perfekt vorbereitet in gro?en B?ckerkisten bereitgestellt wurden. Platten und Servierbesteck etc. sollten von uns einfach in der darauffolgenden Woche irgendwann zur?ck gebracht werden.

Kurz gesagt: Es hat toll geschmeckt, ist sehr gut angekommen und war einfach ein Genuss in jeder Hinsicht - auch in gesch?ftlicher.

16.11.05 21:19, kommentieren

FLOP: Tiroler Bauernstube

Heute waren wir in der Tiroler Bauernstube essen - und es war ein klassischer Flop.

Es beginnt damit, dass sowohl das Bedienpersonal (nat?rlich z?nftig gekleidet) und - vor allem auch - der Koch Deutsche sind.

Weitere Minuspunkte in der Reihenfolge ihres Auftretens:

Das Mineralwasser war warm. Auf Anfrage bekam ich Eisw?rfel dazu. Ach ja, 0.25 l R?merquelle (Glasflasche) kosteten 2,50 Euro.

Das Bestellen gestaltete sich als schwierig, weil ich zum "Pilzgulasch mit Sp?tzle" keinen Krautsalat (!) wollte, sondern einen "gr?nen mit Kern?l". Sowohl Kellnerin als Koch waren ?berfordert. Also wurde ein gemischter Salat mit Kern?l, Essig und ein wenig Salz bestellt. Der Salat sah wirklich appetitlich aus, leider war er aber total versalzen. Sogar die Croutons waren versalzen! Au?erdem war das s??liche Grunddressing dr?ber - kann sein, dass noch ein paar Tropfen Kern?l dazu kamen, aber das konnte ich nicht richtig beurteilen.
Als ich beim Abservieren (ausgesprochen freundlich!) meinte, dass der Salat leider total versalzen gewesen sei, nahm die Kellnerin nach einer Schrecksekunde den Teller - drehte sich um und ging! Kein Wort des Bedauerns, der Entschuldigung oder gar "darf ich Ihnen vielleicht einen neuen bringen" oder "daf?r verrechnen wir Ihnen weniger".

Das Schwammerlgulasch selber war okay, die Sp?tzle dazu pappten (und zwar wirklich pappten, nicht klebten ;-) aneinander und waren teilweise nur mit dem Messer (! nicht mit der Gabel!) zu zerkleinern.

Ach ja, die Halloween-Kerze wurde an unserem Tisch auch nicht angez?ndet. Daf?r wurde mein Kind mit einem s?uerlichen L?cheln hingewiesen: "Na, so aber nicht, die F??e geh?ren runter!"

Daher: FLOP.
Das einzige, was ?sterreichisch ist, ist der Name. Das Essen ist klassische b?hmische K?che - allerdings ?berall mit dem unvermeidbaren Krautsalat dabei.

Tiroler Bauernstube, Heerstra?e 137
http://www.tiroler-bauernstuben.de

1 Kommentar 1.11.05 19:00, kommentieren