oesterreicher-in-berlin

Restaurants

TOP: Restaurant Sissi

Die Karte vom "Sissi" in der Motzstraße 34 ist klein, aber fein. Wir haben Sulmtaler Backhendl auf Erdäpfel-Vogerlsalat mit Kernöldressing und Wiener Schnitzel vom Kalb mit Gurken-Erdäpfelsalat getestet und selbst der kritischste Tester kam aus dem Schwärmen nicht mehr heraus, wollte schon in die Gegend ziehen, um abends mal schnell dort essen gehen zu können. Gottseidank ist es auch von unserem jetzigen "Zuhause" nicht allzuweit entfernt ;-)

Der Preis ist vernünftig: Wie oben plus ein Extra-Vogerlsalat plus 2 Almdudler und 1 Frucade haben uns etwas über 35 Euro gekostet - vor lauter Begeisterung durfte sich der Koch über mehr als 4 Euro Trinkgeld freuen...

Ach ja, es gibt natürlich auch noch andere Schmankerln, so zum Beispiel Kasnudeln, Marillenknödel, Kaiserschmarrn, Hirschragout, Saftgulasch, diverse Kuchen und mehr. Und die Möglichkeit, Manner Schnitten, Dragee Keksi, Kernöl, Mozarttaler, Weine etc. zu kaufen, denn ein kleiner Shop ist integriert.

Besonders kuschelig: Der mit Holzscheiten beheizte Ofen mit Sichtfenster, der einem eine Wange wegbrennt ;-)

1 Kommentar 28.10.07 15:03, kommentieren

Werbung


Halali: Kleine Karte, Feines Essen

Wenn man vom Wannsee Richtung Potsdam fährt und das India Haus, das Chinarestaurant und die Trattoria hinter sich lässt, trifft man irgendwann auf der rechten Straßenseite auf ein "Gösser"-Werbeschild. Es ist eindeutig: Hier - im "Restaurant Halali" gibt es österreichisches Essen und - vor allem - Trinken.

Die Karte ist klein (je 3-6 Vorspeisen, fleischlose Hauptspeisen, Hauptspeisen mit Fleisch, einige Desserts, Eis), aber das Essen schmeckt - wie in einem guten österreichischen Restaurant. Die Preise sind *normal* für ein öst. Restaurant in Berlin (keine Kreditkarten akzeptiert, EC wird genommen) und das (deutsche) Personal ist ausgesprochen freundlich und bemüht.

Kinder sind willkommen, es gibt eine kleine Spielecke (vor dem Damen-WC ;-), in der auch Papier und Stifte, Autos plus Hochgarage, Duplosteine und mehr bereitliegen, mindestens einen Kinderstuhl, Kinderbesteck etc.

Liebevolles Detail: Die Rechnung wird in einer hölzernen Spieldose überreicht.

1 Kommentar 18.5.06 09:49, kommentieren

TOP: Restaurant Austria

Das Restaurant Austria in der Bergmannstra?e bietet zwar eine kleine Speisekarte (und viele Weine), aber daf?r durchwegs sehr gutes Essen. Es gibt gemischt klassische (riesige Wiener Schnitzel, Gulasch, Zwiebelrostbraten, J?gerpfandl) und moderne (Gorgonzolakn?del etc.) Speisen, die auch teilweise immer wieder variiert werden. Ein paar Suppen, Vorspeisen, verschiedene Salate (supergut: Vogerlsalat mit Croutons und gebratenen oft meist inklusive Salat) und meist drei Desserts.

Die Preise sind okay, nicht billig, aber angemessen. Das Personal ist ?berwiegend ?sterreichisch und hat keine Probleme mit Kern?l-Extrabestellungen (und: Salat mit Kern?l? - Na klar!)

Meistens ist es allerdings sehr voll und die letzten freien Tische sind schon reserviert - also unbedingt vorher selbiges machen! Das Restaurant selber ist so, wie sich die Deutschen wohl ?sterreich vorstellen: wie eine urige, alte Bauernstubn.

Restaurant Austria, Bergmannstra?e 30 (nicht vom Mehringdamm aus direkt zu erreichen, sondern ?ber die Gneisenaustra?e), Tel. 69 444 40

16.11.05 20:49, kommentieren

TOP: Sarah Wiener - Catering

Ich gestehe, wir haben uns den Luxus geleistet und ein Festerl von der besten deutschen Cateringfirma aufputzen lassen: Sarah Wiener. Nicht nur vom Namen her eine Wienerin, sondern auch in Echt. Und da wir was ?sterreichisches wollten (und der Preis durchaus mit der Konkurrenz mithalten konnte!), entschieden wir uns f?r ein Catering eben von Sarah Wiener.

Das Essen war sehr gut und auch reichlich und die Betreuung durch die Mitarbeiter war von Anfang bis Ende absolut top, obwohl es sich um einen Kleinstauftrag handelte. Auf alle unsere W?nsche wurde eingegangen (sogar ein Rezept durften wir erfragen), es wurden Speisen ge?ndert und Mengen ver?ndert - alles kein Problem.

Wir hatten uns daf?r entschieden, die Speisen selber abzuholen (in der Chausseestra?e), die perfekt vorbereitet in gro?en B?ckerkisten bereitgestellt wurden. Platten und Servierbesteck etc. sollten von uns einfach in der darauffolgenden Woche irgendwann zur?ck gebracht werden.

Kurz gesagt: Es hat toll geschmeckt, ist sehr gut angekommen und war einfach ein Genuss in jeder Hinsicht - auch in gesch?ftlicher.

16.11.05 21:19, kommentieren

FLOP: Tiroler Bauernstube

Heute waren wir in der Tiroler Bauernstube essen - und es war ein klassischer Flop.

Es beginnt damit, dass sowohl das Bedienpersonal (nat?rlich z?nftig gekleidet) und - vor allem auch - der Koch Deutsche sind.

Weitere Minuspunkte in der Reihenfolge ihres Auftretens:

Das Mineralwasser war warm. Auf Anfrage bekam ich Eisw?rfel dazu. Ach ja, 0.25 l R?merquelle (Glasflasche) kosteten 2,50 Euro.

Das Bestellen gestaltete sich als schwierig, weil ich zum "Pilzgulasch mit Sp?tzle" keinen Krautsalat (!) wollte, sondern einen "gr?nen mit Kern?l". Sowohl Kellnerin als Koch waren ?berfordert. Also wurde ein gemischter Salat mit Kern?l, Essig und ein wenig Salz bestellt. Der Salat sah wirklich appetitlich aus, leider war er aber total versalzen. Sogar die Croutons waren versalzen! Au?erdem war das s??liche Grunddressing dr?ber - kann sein, dass noch ein paar Tropfen Kern?l dazu kamen, aber das konnte ich nicht richtig beurteilen.
Als ich beim Abservieren (ausgesprochen freundlich!) meinte, dass der Salat leider total versalzen gewesen sei, nahm die Kellnerin nach einer Schrecksekunde den Teller - drehte sich um und ging! Kein Wort des Bedauerns, der Entschuldigung oder gar "darf ich Ihnen vielleicht einen neuen bringen" oder "daf?r verrechnen wir Ihnen weniger".

Das Schwammerlgulasch selber war okay, die Sp?tzle dazu pappten (und zwar wirklich pappten, nicht klebten ;-) aneinander und waren teilweise nur mit dem Messer (! nicht mit der Gabel!) zu zerkleinern.

Ach ja, die Halloween-Kerze wurde an unserem Tisch auch nicht angez?ndet. Daf?r wurde mein Kind mit einem s?uerlichen L?cheln hingewiesen: "Na, so aber nicht, die F??e geh?ren runter!"

Daher: FLOP.
Das einzige, was ?sterreichisch ist, ist der Name. Das Essen ist klassische b?hmische K?che - allerdings ?berall mit dem unvermeidbaren Krautsalat dabei.

Tiroler Bauernstube, Heerstra?e 137
http://www.tiroler-bauernstuben.de

1 Kommentar 1.11.05 19:00, kommentieren